Willst du noch mehr über Fische wissen?

Quiz: Was mögen unsere Tiere?

Kreuze die drei richtigen Antworten an












Fische

In unterschiedlichen Farben und Formen bevölkern wir die warmen und kalten Gewässer dieses Planeten. So verschieden wie wir aussehen, sind unsere Wünsche nach dem richtigen Wasser und den richtigen Partnern, mit denen wir zusammen leben möchten. Wir sind empfindsame Lebewesen und haben ein spannendes Verhalten.

Name:Fische im Aquarium
Herkunft:Sehr viele verschiedene Fischarten
Grösse:2 - 30 cm, je nach Art
Gewicht:Je nach Art
Lebensdauer:1-25 Jahre, je nach Art
Eigenschaften:Brauchen das richtige Wasser, interessantes Verhalten

Gehege

Ein grosses Aquarium ist unser Lebensraum. Das Wasser darin ist für uns so wichtig wie für dich die Luft zum Atmen. Aber aufgepasst: jeder Fischart braucht wieder anderes Wasser: Manche von uns mögen es eher kalt, andere eher warm. Für einige muss es kalkarm sein (sogenanntes 'weiches Wasser'), andere benötigen eher kalkreiches Wasser (sogenannt 'hartes' Wasser).
Es gibt Arten, die verstecken sich gerne unter Wurzeln und in Höhlen, andere von uns fühlen sich erst im freien Wasser so richtig wohl. Wasserpflanzen gehören zu unserem natürlichen Lebensraum.
Hände weg von Aquarien für Meerfische. Das ist nur etwas für Spezialisten. Ein Aquarium darf nie zu klein sein. Mindesten 100 Liter Wasser muss es schon fassen. Das Aquarium darf nicht direkt von der Sonne beschienen werden, sonst wird’s uns schnell zu warm.
Um unseren Lebensraum so natürlich wie möglich zu gestalten, braucht es noch ziemlich viel Technik wie Filter, Pumpe, Schaltuhr fürs Licht und Heizstab. Viele von uns Fischarten werden recht gross und brauchen viel Platz. Denke daran, wenn du im Zoogeschäft oft nur junge und noch kleine Tiere siehst.

Futter

Lass dich im Zoogeschäft beraten, welches Futter für welche Art von uns am besten ist. Aber nie zu viel davon; sonst wird das Wasser verschmutzt.

Wir unter uns

Jede von uns Fischarten hat ein eigenes Verhalten. Wir können sogar Geräusche machen, aber die sind zu fein für die Ohren von Menschen. Wir reden ebenso mit unserem Körper und unseren Flossen miteinander. Wir wollen nicht alleine gehalten werden, sondern zusammen mit Fischen der gleichen Art. Nur ganz wenige Arten wollen lieber alleine leben. Wir können mit anderen Fischarten im gleichen Aquarium zusammenleben. Wer mit wem gut auskommt, sollte dir aber eine Fachperson erklären. Niemals darf das Aquarium überfüllt werden - also lieber weniger von uns Fischen, dann haben wir mehr Platz!

Wir und Du

Wir schenken dir einen spannenden Einblick in unsere Unterwasserwelt. Wenn du uns genau beobachtest, merkst du, wer von uns den anderen hinten nach schwimmt, wer seine grossen Flossen zeigt und wer sich lieber vor den anderen versteckt hält. Achte auch, ob es einem von uns plötzlich nicht mehr wohl ist und wir krank werden. Lass dich dann beraten, was du tun kannst. Auf keinen Fall darfst du uns irgendwo aussetzen oder gar das WC runterspülen. Natürlich benötigst du recht viel Zeit, um das Wasser alle 2 Wochen zu wechseln, die Algen von den Scheiben zu kratzen, den Filter zu putzen und vieles mehr.

Unsere wilden Verwandten

Die meisten von uns Aquarienfischen werden hier gezüchtet. Aber wir leben deshalb noch genau so wie unsere Verwandten in den vielen Flüssen und Seen dieser Welt. Es wurden auch besondere Formen von Fischen gezüchtet, etwa mit übergrossen Flossen oder abnormalen Farben. Doch das behindert uns beim Schwimmen oder stört unser natürliches Verhalten. Deshalb solltest Du keine solchen speziellen Zuchtformen in deinem Aquarium haben.